Erlebnisse

Ausflüge

Der Besuch eines Landes wie Griechenland, mit reicher Geschichte, unzähligen archäologischen Stätten, zahlreichen Museen und sagenhaften Sehenswürdigkeiten ist eine einmalige kulturelle Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Sani VIP-Services kann Ihnen dabei behilflich sein, diese einzigartige Gelegenheit voll auszukosten! Das Sani Resort befindet sich auf der traumhaften Halbinsel Kassandra, bietet einen Blick auf den Berg Olymp und ist ein idealer Ausgangsort zur Erkundung der wunderschönen Region Chalkidiki und deren Umgebung. Wir haben einige maßgeschneiderte Ausflugsmöglichkeiten zusammengestellt, die Ihren Aufenthalt in Sani bereichern können.

  • Auf den Spuren von Aristoteles

    Im Jahr 2016 jährt sich der Geburtstag des Aristoteles im antiken Stageira zum 2.400. Mal, und aus diesem Anlass hat die UNESCO die Jahre 2016 und 2017 offiziell als „Aristoteles-Jahre“ ausgerufen. Zur Feier dieses Jubiläums bieten Sani VIP-Services Ihnen die außergewöhnliche Möglichkeit, den Geburtsort von Aristoteles in Stageira zu besuchen.

    Fahren Sie durch Berglandschaften und Wälder und erkunden Sie das antike Stageira. Hier können Sie außerdem die Stadtmauern besichtigen, die König Philipp II als Gegenleistung dafür, dass Aristoteles seinen Sohn Alexander den Großen unterrichtete, wiederaufbauen ließ. Auf diesem Ausflug lernen Sie bei einem Besuch im Aristoteles-Park zudem die Aspekte von Aristoteles‘ unermüdlicher wissenschaftlicher Arbeit zur Logik kennen. Der Park liegt in dem neuzeitlichen Dorf Stagira. Die erweiterte Ausflugsroute umfasst einen letzten Aufenthalt im Dorf Arnea, dessen kompakte Wohnhäuser ein Wahrzeichen der traditionellen Architektur der Region Chalkidiki darstellen.

  • Kulinarisches Thessaloniki

    Thessaloniki ist nicht nur für seine Schönheit und die beeindruckende Zahl byzantinischer Denkmäler bekannt, sondern auch für seine hervorragende Küche. Einer der Hauptgründe dafür liegt in der Geschichte der Stadt, denn Thessaloniki blieb über 100 Jahre länger unter ottomanischer Herrschaft als das südliche Griechenland. So blieben viele der östlichen Einflüsse erhalten, darunter auch die kulinarischen. Dieser Ausflug ist eine wahre Schlemmerreise. Zunächst geht es zum berühmten Aristoteles-Platz, wo Sie eine Tasse starken griechischen Kaffee sowie traditionellen Koulouri (Sesamring) und Mpougatsa (Blätterteig) probieren. Auf Ihrem Rundgang schlendern Sie über die berühmten offenen Märkte Thessalonikis, nehmen die Atmosphäre auf dem geschäftigen Athonos-Platz in sich auf und besuchen schließlich eine der ältesten Konditoreien der Stadt für das süße Siropiasta (Gebäck).

  • Sightseeingtour durch Thessaloniki

    Das pulsierende Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und die Hauptstadt der griechischen Region Makedonien. Die Stadt bietet ein reiches kulturelles und historisches Erbe sowie zahlreiche internationale Kaffeehäuser. Auf diesem Ausflug besuchen Sie das kürzlich renovierte Archäologische Museum, den Weißen Turm sowie einige der bezaubernden Kirchen, darunter auch die fünfschiffige Basilika des Heiligen Demetrios. Außerdem besteigen Sie die Akropolis in Thessalonikis Altstadt, um anschließend den Panoramablick auf die Stadt und das Meer zu genießen. Selbstverständlich bleibt auch Zeit für Shopping und entspanntes Kaffeetrinken im Stadtzentrum.

  • Ausflug zum Weingut Gerovassiliou

    Das moderne Weingut Gerovassiliou wurde 1981 von dem in Bordeaux ausgebildeten Önologen Vangelis Gerovassiliou gegründet. Es befindet sich nur wenige Kilometer vor den Toren Thessalonikis und zählt heute zu den besten und bekanntesten Weingütern in ganz Griechenland. Das von dem mit größter Sorgfalt kultivierten Weinberg umgebene Weingut verbindet beim Anbau und Gärungsprozess moderne innovative Technologien mit alten Traditionen. Das Weingut Gerovassiliou steht allen Weinliebhabern und denjenigen offen, die sich für die Welt des Weins und der Weinkultur interessieren. Ein Besuch umfasst einen kurzen Rundgang durch den Weinberg, einen Rundgang durch die Produktions-, Abfüllungs- und Lagerungsbereiche und natürlich einen Rundgang durch das Weinmuseum, das Herzstück des Weinguts! Freuen Sie sich auf eine einzigartige Weinprobe in den eigens dafür eingerichteten Räumen, und genießen Sie bei der Verkostung mit edlen Tropfen den spektakulären Ausblick auf den Weinberg.

  • Ausflug nach Vergina

    Brechen Sie früh am Morgen auf zu einem Tagesausflug nach Vergina, das 80 km südwestlich von Thessaloniki liegt und als einstige Hauptstadt des antiken Königreichs Makedoniens zu einem der geschichtsträchtigsten Orte in ganz Griechenland zählt. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist zweifelsohne die antike Ausgrabungsstätte mit dem Palast, der prunkvoll mit Mosaiken und bemalten Stuckverzierungen ausgestattet ist, sowie der Begräbnisstätte mit über 300 Hügelgräbern, von denen einige aus dem 11. Jh. v. Chr. stammen. Das Grab des makedonischen Königs Philip II., Vater von Alexander dem Großen, gehört seit 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es befindet sich zusammen mit einzigartigen Grabgegenständen in einem speziell errichteten Museum. Klicken Sie hier, um sich ein kurzes Video zu diesem Ausflug anzusehen.

  • Ausflug zu den Meteora-Klöstern

    Brechen Sie früh am Morgen auf zu einem Ausflug, der Sie zunächst zu den fruchtbaren Ebenen am Berg Olymp und anschließend nach Kalambaka führt, einer Kleinstadt am Fuße der Meteora-Felsen, die auch als „Steinwald Christi“ bezeichnet werden. Diejenigen, die die Meteora-Felsen zum ersten Mal sehen, halten sie für ein geologisches Wunder: Tausende von Felsen, die zu einer geradezu überirdischen Sehenswürdigkeit verschmelzen. Mutige Mönche, die näher bei Gott sein wollten, bauten Klöster auf den Plateaus dieser Felsen und lebten dort über 600 Jahre lang als wahre Eremiten. Die Katholika der Klöster, d. h. die zentralen Räume der Kirchen, wurden von ausgebildeten Kirchenmalern der spätbyzantinischen Zeit bemalt. Noch heute hängen die Netze von den Klostertürmen, die die Mönche zum Auf- und Abstieg verwendet haben. Sechs der ursprünglich 24 Kloster sind heute noch bewohnt und gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

  • Jüdisches Leben in Thessaloniki

    Die Geschichte des jüdischen Lebens in Thessaloniki reicht zweitausend Jahre zurück in die Vergangenheit. Bis zum Zweiten Weltkrieg beheimatete die Stadt Thessaloniki eine große jüdische Gemeinde, der hauptsächlich Juden sephardischen Ursprungs angehörten. Sie war seinerzeit die größte Gemeinde der jüdischen Diaspora in Europa, und Thessaloniki gilt bis heute als einzige Stadt, in der eine so große jüdische Gemeinde über mehrere Jahrhunderte sesshaft war. Auf diesem Ausflug besuchen Sie die Stadtmauer mit einem herrlichen Ausblick auf Thessaloniki, das Jüdische Museum, den Jüdischen Friedhof, die Monastirioton-Synagoge und natürlich die Modiano-Markthalle, die sich ursprünglich im Besitz der jüdischen Familie Modiano befand.

  • Individuelles Shopping in Thessaloniki

    Thessaloniki bietet nicht nur ein reiches kulturelles, historisches und kulinarisches Erbe, die Hauptstadt der Region Makedoniens ist darüber hinaus auch ein bekanntes Einkaufsparadies. Schlendern Sie durch die zahlreichen Gassen wie Proxenou Koromila oder über die berühmten Märkte wie Tsimiski und Mitropoleos. Bei einer Shoppingtour durch Thessaloniki ist für jeden Geschmack etwas dabei – angefangen von traditionellem Kunsthandwerk bis hin zu den neuesten Hightech-Innovationen.

  • Seitenanfang